Aktuell
Startseite / Startseite / Mit Böhmermann im Bus
Mit Böhmermann im Bus
60 Prozent der Deutschen pendeln zur Arbeit. Mit Podcasts lässt sich diese Zeit nutzen, ob im Auto oder in den Öffis. Foto: Philip Hiller.

Mit Böhmermann im Bus

Podcasts werden immer beliebter und das Angebot vielfältiger. Ein Wegweiser durch den Audio-Dschungel

Kaum einer kann behaupten, nach einer harten Woche in der Uni, Schule oder auf der Arbeit dem Wochenende nicht entgegenzufiebern. Für mehrere Hunderttausend bieten nicht nur die zwei freien Tage Anlass zur Freude: In der Nacht von Samstag auf Sonntag, um genau 0 Uhr, wird eine neue Folge von Fest & Flauschig auf Spotify hochgeladen. Der Podcast, in dem sich Jan Böhmermann und Olli Schulz über Gott und die Welt unterhalten und blödeln, ist insbesondere unter jungen Leuten beliebt: Über 70 Prozent der Hörer sind zwischen 18 und 34 Jahren alt.

Das Konzept der Podcasts existiert bereits seit dem Jahr 2000, doch erst in den letzten Jahren ist aus der Idee eine beliebte Praxis geworden. Während 2012 nur zwei Prozent der 14 bis 29-Jährigen mindestens einmal die Woche einen Podcast hörten, lag dieser Wert 2016 schon bei zehn Prozent. Die Sendungen kann man im Internet abonnieren und somit auch außerhalb der regulären Sendezeiten hören. Viele von ihnen sind eigens für diesen Zweck produziert und nur im Internet verfügbar. Unzählige Podcasts werden angeboten, doch bei welchen lohnt es sich auch reinzuhören?

Für die Krimifreunde unter uns wird monatlich inzwischen seit zehn Jahren eine Folge des ARD Radio Tatorts veröffentlicht. Rund eine halbe Million Menschen hören zu, wie neun lokale Ermittlerteams Kriminalfälle abwechselnd lösen. Die Teams werden durch die neun verschiedenen Landesrundfunkanstalten (SWR, BR, HR etc.) in Zusammenarbeit mit der ARD produziert und vertont. Wie auch im Fernsehvorbild lernt man mit der Zeit die Ermittler und ihre privaten Probleme immer besser kennen. Besonders hörenswert sind die Sendungen des WDR mit dem „Bewährungsteam“ aus Hamm, in das Polizisten mit Spielproblemen oder Alkoholsucht zwangsversetzt werden. Gesprochen werden sie unter anderem durch die Schauspieler Uwe Ochsenknecht und Sanke Möhring.

Im August letzten Jahres kam eine App auf den Markt, die Hörer des Deutschlandfunks (Dlf) begeisterte: die Dlf-Audiothek. Alle Radiosendungen des Dlf, Dlf Nova und Dlf Kultur werden hier hochgeladen, können unter „Mein Radio“ als Favoriten vermerkt und auch offline gehört werden. Unter dem Reiter „Entdecken“ werden aktuelle und besonders interessante Beiträge vorgeschlagen.

Das war der Tag ist eine Nachrichtensendung mit Überlänge. In den letzten 45 Minuten des Tages arbeiten die Redakteure des Dlf von Sonntag bis Freitag das tagespolitische Geschehen auf. Sie interviewen Experten zu einzelnen Themen und informieren umfassend. Wem eine Tageszeitung zu teuer ist und wer ohnehin am liebsten nur den Politikteil liest, ist hier genau richtig aufgehoben.

Im Hintergrund wird zu einem bestimmten Thema aus aller Welt berichtet – so geht es an einem Tag um die E-Privacy-Regeln der EU, am nächsten um die anstehenden Parlamentswahlen im Libanon. Auch die Hintergründe zu Großereignissen, wie zum Beispiel dem Gipfeltreffen von Nord- und Südkorea, werden sachlich und gut recherchiert präsentiert. Die Redakteure lassen in den 18 Minuten mehrere Protagonisten sprechen, die ihre Sicht auf die Dinge schildern. Die Vielzahl der Themen, die behandelt wird, beeindruckt jeden Tag aufs Neue.

Forschung Aktuell bietet täglich ein 25-minütiges Update aus Naturwissenschaften und Technik. Üblicherweise werden drei bis vier aktuelle Forschungsthemen detailliert beschrieben, danach bieten die „Wissenschaftsmeldungen“ eine kurze Übersicht, was kürzlich weltweit publiziert wurde. Ein großes Vorwissen braucht man für die Sendung nicht, da die Themen auf eine verständliche Art und Weise erläutert werden. Wem der sachliche Ton dann allerdings doch zu trocken ist, der höre den Podcast abends – und wird nie wieder Probleme beim Einschlafen haben.

Weniger lehrreich, dafür umso unterhaltsamer ist der Fußball MML Sky Podcast mit Micky Beisenherz, Maik Nöcker und Lucas Vogelsang. Beisenherz, dessen Humor in schriftlicher Form in den Kolumnen des Stern meist gezwungen wirkt, scheint hier im spontanen Dialog sein Format gefunden zu haben und lässt einen Witz nach dem anderen vom Stapel. Für Fans der Bundesliga mit Freude an Komik ein Muss.

Ob beim Pendeln zur Uni, beim Spazierengehen, morgens zum Aufstehen und abends zum Einschlafen, während man putzt oder kocht oder einfach so zwischendurch: Podcasts unterhalten in eintönigen Stunden oder ermöglichen gar, diese Zeit zu nutzen, um etwas zu lernen. Für Studierende ist das Ganze also besonders attraktiv: gratis Unterhaltung und gleichzeitig effizientes Lernen.

Von Susanne Ibing

Hinterlasse hier deinen Kommentar!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die markierten Felder müssen ausgefüllt werden. *

*

Scroll To Top