Startseite / Feuilleton / Musik (Seite 10)

Category Archives: Musik

Feed Subscription

Jimmy Eat World – Damage

Jimmy Eat World – Damage

4 von 5 rupis: Erwachsen, aber nicht alt Langsam, ruhig, aber dann mit voller Wucht – so kommt das achte Studioalbum „Damage“ der amerikanischen Rockband Jimmy Eat World daher. Der erste Eindruck ist eher ernüchternd: Ein neues „The Middle“ fehlt dem ...

weiterlesen »

Daft Punk – Random Access Memories

Daft Punk – Random Access Memories

4 von 5 rupis: Die Mensch-Maschinen Keine Samples, von Hand eingespielte Instrumente, Gastauftritte von Nile Rodgers, Julian Casablancas und Paul Williams – kann man das noch Electro nennen? Daft Punk haben sich mit „Random Access Memories“ weit von ihren House ...

weiterlesen »

Queens of the Stone Age – …Like Clockwork

Queens of the Stone Age – …Like Clockwork

5 von 5 rupis: Bereitwillig in bittersüße Abgründe starren Hohe Erwartungen standen im Vorfeld des sechsten Albums der Queens. Frontmann Josh Homme und sein illustres Künstlergefolge überraschen mit einem neuen Sound. Ungewohnt melancholisch mutet das neuste Werk der Steinzeitköniginnen an. Vorbei ...

weiterlesen »

Nick Cave & The Bad Seeds: Push The Sky Away

Nick Cave & The Bad Seeds: Push The Sky Away

5 von 5 rupis: Mit dem Alter kommt die Weisheit Jubiläum! Ganze 30 Jahre und 15 Alben haben die Bad Seeds bereits hinter sich. Auf Nummer 15, „Push The Sky Away„, wirkt Nick Cave kompetenter, ruhiger, weiser als bisher – ...

weiterlesen »

Johannes Falk 360°

Johannes Falk 360°

3 von 5 rupis: Drama Baby Tiefsinnige deutsche Pop-Poesie mit großen Worten, die ein bisschen an Xavier Naidoo und Herbert Grönemeyer erinnert. Es ist schön, dass uns der Sänger Johannes Falk seine persönlichsten und tiefsten Gefühle zeigt, aber muss deshalb ...

weiterlesen »

John Grant: Pale Green Ghosts

John Grant: Pale Green Ghosts

4 von 5 rupis: The Importance of not being Ernest John Grant ist bis dato eher für Alternative Rock (als Frontmann der Czars) und 70er Soft Rock (mit seinem Solodebüt „Queen of Denmark“) bekannt. Auf seinem neuen Album „Pale Green Ghosts“ erweitert er ...

weiterlesen »

Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi: Expedition ins O

Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi: Expedition ins O

4 von 5 rupis: Sinnsuche in durchgedrehtem Hip Hop Käptn Peng ist zurück, und er hat Verstärkung mitgebracht. Als Ende letzten Jahres sein Debütalbum „Die Zähmung der Hydra“ von verschiedenen Feuilletons entdeckt und als intelligenter deutschsprachiger Hip Hop gefeiert wurde, ...

weiterlesen »

Bjørn Berge: Mad Fingers Ball

Bjørn Berge: Mad Fingers Ball

4 von 5 rupis: Die Rückkehr des Antipop Chart- und Popmusik wischt mit den Grenzen der Musikgenres scheinbar den Boden auf. Das Resultat ist oft ein einziger harmonistischer Dudelbrei, der jedem gefallen soll. Jenseits der Pubertät schläfert dieser aber häufig ...

weiterlesen »
Scroll To Top