Aktuell
Startseite / Impressum

Impressum

Der ruprecht erscheint dreimal im Semester, im Sommersemester jeweils Mitte Mai, Juni und Juli, im Wintersemester Mitte November, Dezember und Februar. Der ruprecht versteht sich als unabhängiges Medium, das sich keiner Gruppierung oder Weltanschauung verpflichtet fühlt. Für namentlich gekennzeichnete Artikel ist der jeweilige Autor verantwortlich. Näheres steht im Impressum der jeweiligen Ausgabe.

Herausgeber: ruprecht e.V.
Auflage: 10.000 Stück
Erscheint: 6 x pro Jahr (Anfang Februar, Mai, Juni, Juli, November und Dezember)
Format: Zeitung
Größe: Berliner Format
ISSN: 0947-9570

Der ruprecht wird kostenlos in Mensen, Instituten und Kneipen durch die Redaktion verteilt.

Unsere Leser sind Studenten, Dozenten und Mitarbeiter der Universität, PH und Fachhochschule Heidelberg. Neben unserem hochschulpolitischen Schwerpunkt, berichtet der ruprecht über lokale Themen, Kultur und Wissenschaft. Hinzu kommen Korrespondentenberichte von Redakteuren, die sich gerade im Ausland befinden.

ruprecht.de

Herausgeber: ruprecht e.V.
Technische UmsetzungXeneris Media

5 Kommentare

  1. Liebe Redaktion,

    in der ruprecht-Ausgabe Nr. 164 von November 2016 bin ich auf den Artikel „Weststadt-Story“ von (led) gestoßen. Da ich derzeit für eine Seminararbeit zum Thema Tourismus in Heidelberg um die Jahrhundertwende recherchiere, würdet ihr mir sehr weiterhelfen, wenn ihr mir Literaturangaben zukommen lassen würdet, auf denen der Artikel basiert.

    Herzliche Grüße,
    Jacqueline

  2. Hallo!

    Ich bin zufällig auf die Zeitung gestoßen. Einerseits deucht es mich lustig, dass eine Zeitung „ruprecht“ heißt, andererseits hatten wir auch eine Studentenzeitung mit einem ausgefallenen Namen. Die hieß/heißt „Kaktus“. Habt ihr in Heidelberg einen berühmten Ruprecht?

    Lasst es mich wissen.

    Danke schön.

    LG

    Stefan

    • Hallo Stefan, schön, das du unsere Zeitung entdeckt hast. Ja, es gibt tatsächlich einen Ruprecht – bzw. es gab: Kurfürst Ruprecht von der Pfalz (1309-1390), der 1386 die Universität Heidelberg gründete. Nach ihm und dem späteren badischen Großherzog Karl Friedrich hat sich die Uni benannt (deshalb Ruprecht-Karls-Universität). Und wir sind wiederum nach der Uni benannt – also indirekt auch nach ihm.

  3. Liebe Redaktion,

    die Themenauswahl in der letzten Ausgabe hat mir super gefallen: Ihr schafft es, das Große mit dem Kleinen zu verbinden. TIPP ganz groß und „für Umme“ regional. Hochschulpoltik auf Landesebene und bei uns in der Uni. Außerdem grabt ihr kleinere Initiativen und Veranstaltungen aus, die ich sonst – als im Feld eingesperrter Physiker – gar nicht gefunden hätte!

    Vielen Dank für eure Arbeit und weiter so!

    Beste Grüße,
    Jannes

Hinterlasse hier deinen Kommentar!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die markierten Felder müssen ausgefüllt werden. *

*

Scroll To Top